Restaurator
home | kontakt | sitemap
  Möbel restaurieren Restaurator Restaurator Möbel Restauratoren Möbel Restaurator Möbel Moebel möbel restaurieren möbelrestaurator Holzobjekte Kunst Restaurierung Restauration restaurieren konservieren Konservierung Kulturgut antike Möbel Biedermeier Barock Historismus Jugendstil Rokoko Thonet Bremen Restaurierungsberatung Möbelrestaurierung Möbelrestaurator Furniture Conservation Restoration Restaurateur germany Denkmalpflege Conservation Conservator Konservator Museum Museen furniture Schellack Schellackpolitur Roger Kossann ANTIQUES FURNITURE ANTIQUES Restauratoren Beratung ãÑãøã restauratore restaurador versicherungsgutachten
   
Wir über uns
Restaurator Kossann
Wir für Sie
Restaurator Kossann
Pressestimmen
April 2013
Dezember 2012
August 2012
April/Mai 2012
März 2012
Mai 2011
April 2011
September 2010
März 2010
März 2010
Dezember 2007
Oktober 2005
April 2003
April 2001
Februar 2001
Januar 2000
Juni 1997
Juni 1996
Oktober 1995
September 1995
November 1991
November 1991
Oktober 1991
Juli 1990
Oktober 1987
Galerie
Restaurator Kossann
Museum Links
Restaurator Kossann
Restauratoren Links
Restaurator Kossann
Tag des Denkmals
Restaurator Kossann
Partner
Restaurator Kossann
Büchertip
Restaurator Kossann
Gästebuch
Restaurator Kossann
Tel + Fax + Post
Restaurator Kossann
Intern
Restaurator Kossann
Impressum
Restaurator Kossann

WESER KURIER, 18.11.1991

Ziel: Botschaft in London
Mobiliar von der Marienburg wurde in Bremen restauriert
Von Ute Hellwege

Der 12. Dezember ist für die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in London ein wichtiges Datum. An diesem Tag kommt Seine Majestät, der Prinz of Wales, ins Haus, um an der Einweihung der frisch restaurierten, renovierten und neu ausgestatteten Räumlichkeiten am Belgrave Square teilzunehmen.

Falls Majestät der Glanz der "neuen" Botschaft gefallen sollte; nun, dann könnte das auch auf good old Bremen positiv abfärben. Denn hier sind immerhin fünf Möbelstücke restauriert worden, bevor sie von einer Spezialfirma nach London gebracht wurden.

Restaurator Roger Kossann aus der Stader Straße hat sich in seiner Werkstatt eines Biedermeiersekretärs (um 1820 gefertigt), zweier Barockkornrnoden und eines Tisches aus dem 18. Jahrhundert sowie eines ,weiteren Tisches annehmen müssen, dessen Entstehungszeit relativ genau mit "um 1860" angegeben werden kann. Alle Objekte stammen aus dem Welfenschloß "Marienburg" bei Braunschweig.

Roger Kossann hat die Antiquitäten gründlich gereinigt und konserviert. Für den Biedermeiersekretär und die Kommoden wurden fehlende Bronzebeschläge nachgegossen, fehlende Furniere mußten ergänzt werden. Am Sekretär fehlten zwei Schlüssel diese mußten nachgearbeitet werden; die Deckplatten des Kommodenpaars wurden neu mit Leder bezogen. Der Tisch aus dem 18. Jahrhundert Nußbaumfurnier mit Intarsien, wies einen Riß in der Platte auf, der geschlossen werden mußte. Auch an ihm fehlten Furniere; das Untergestell mußte stabilisiert werden.

Bei dem Tisch "um 1860" handelt es sich um ein Objekt der Neugotik aus Eichenholz hier wurde "nur" das Retuschieren von farblichen Fehlstellen auf der Oberfläche nötig sowie das Auftragen eines neuen Schellackfirnisses auf der Platte. Roger Kossann ist über seine guten Kontakte zu Museen an den Londoner Auftrag herangekommen. Apropos Museum: Einige sehr namhafte von ihnen lieferten weitere "Ausstattungsgegenstände" für die German Ambassy in London - zum Beispiel die Hamburger Kunsthalle.

Fraglich ist freilich, ob die Kunsthalle so einen direkten Zusammenhang mit dem englischen Königshaus vorweisen kann wie das Schloß Manienburg. Dieses Schloß gehört zum Haus Hannover - und das wiederum ist verwandtschaftlich eng mit den Windsors verbandelt.